Autor: TanteEmmaAdmin

Tante Emma wird Refill-Station für Trinkwasser

Refill“ heißt ein deutschlandweites Umweltprojekt und das Prinzip ist einfach:
Mitgebrachte Wasserflaschen können vor Ort mit Leitungswasser aufgefüllt werden. Das spart Plastikmüll und löscht gratis den Durst.

„Unser Tante Emma e.V. steht auf drei Säulen: Sozial, ökologisch und humanitär und da passt dieses Projekt wunderbar rein“, erklärt 1. Vorsitzender Johannes Becher.

Aufmerksam wurde die soziale Begegnungsstätte auf das Projekt durch das Engagement des Freisinger Simon Horvath, der in Freising seit Herbst bereits 24 Geschäfte und Restaurants in Freising und Umgebung als Refill Stationen gewinnen konnte.

„Es ist im Grunde ganz einfach: Flasche mitbringen, im Geschäft auffüllen und somit Plastik sparen, weil man sich eben keine neue Wasserflasche kaufen muss,“ beschreibt Horvath die Idee. Erkennbar werden die Refill Stationen durch einen sichtbaren Aufkleber an der Eingangstür.

Gesundheitliche Bedenken bestehen bei dem Projekt keine, da das Moosburger Leitungswasser bekanntermaßen eine hervorragende Qualität hat. Es steht einem erfolgreichen Start also nichts im Wege. Johannes Becher freut sich über die Zusammenarbeit und fasst zusammen:

„Dieses Projekt ist wieder ein kleiner Beitrag und passt genau zu uns. Herzlichen Dank an die ehrenamtlichen Organisatoren des Refill-Projekts für Freising. Wir schließen uns dem gerne an und freuen uns die erste Refill-Stelle in Moosburg zu sein.“

Doch die Tante Emma muss nicht die letzte Station bleiben. Alle weiteren Informationen finden sich unter https://refill-deutschland.de/ und die Liste der Station im Landkreis Freising unter https://refill-deutschland.de/freising/.

Tante Emma hilf!

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Soziale Begegnungsstätte Tante Emma e.V. möchte aus erzielten Überschüssen auch andere gemeinnützige Projekte und Vereine unterstützen. Dazu wurde Anfang Dezember eine entsprechende Ausschreibung veröffentlicht.

Der Förderausschuss des Tante Emma e.V. hat inzwischen getagt, die Anträge gesichtet und beschlossen folgende Organisationen und Einrichtungen mit einem Geldbetrag zu unterstützen:

Helferkreis Asyl: 1.000 €
Hospizgruppe Freising: 1.000 €
Jugendsozialarbeit Mittelschule Moosburg-Gruppenkompetenztraining: 1.000 €
Jugendsozialarbeit Mittelschule Moosburg – Projekt WaageMUT: 585 €
Deutschen Multiples Sklerose Gesellschaft e. V: 1.000 €

Wir bitten um Kenntnisnahme und Veröffentlichung.

Johannes Becher

1. Vorstand Tante Emma e.V.

P.S.: Die Tante Emma wünscht frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Tante Emma hilft!

Im Jahr 2017 wollen wir vom Tante Emma e.V. erstmals eine Ausschüttung von Überschüssen vornehmen. Wir wollen helfen!

Zentral ist, dass jede Förderung einem der Satzungszwecke des Tante Emma e.V. entsprechen muss. Diese sind:

  • Förderung von bürgerschaftlichem Engagement
  • Unterstützung von Menschen in finanziellen und sozialen Notlagen
  • Begegnung und Völkerverständigung

Wer kann gefördert werden?

Wie kann ich eine Förderung bekommen?
Einfach den Antrag ausfüllen und begründen, warum Sie, das Projekt, der Verein oder die Einrichtungen in den Genuss einer Förderung kommen sollten.

Abgabefrist:

Dienstag, 19. Dezember 2017, 20 Uhr
Die Anträge können per Post eingereicht werden an:
Tante Emma e.V.
Bahnhofstr. 6, 85368 Moosburg

Oder via Mail an:
vorstand@tanteemma.org
Oder persönlich zu den Öffnungszeiten in der Begegnungsstätte abgeben!

Moosburger Zeitungsbericht – Firmlinge besuchen Tante Emma

Tante Emma –
Herzlich Willkommen

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Tante Emma.
Hier finden Sie alle wichtigen Information und Termine zu unserem sozialen Projekt.

 

 

© 2018 Tante Emma e.V.

Theme von Anders NorénHoch ↑